von der Polarkreisstation weiter nach Saariselkä

Blick auf
                einen Stausee

Blick auf den Lokka-Stausee 

Er liegt bei der Gemeinde Sodankylä nördlich des Polarkreises. 

Er ist wahrscheinlich der flächenmäßig größte Stausee in Europa westlich des 

Dnjepr. Seine maximale Fläche beträgt 417 km²; bei niedrigem Wasserstand sind 

es nur 216 km².
Die Planung des Reservoirs begann in den 1950er Jahren. Am 7. Dezember 1966 

wurde die Baugenehmigung erteilt, und schon 1967 war die Talsperre fertig.
Das Absperrbauwerk ist ein Staudamm. Der Hauptzweck ist Energiegewinnung 

aus Wasserkraft. Jährlich werden 675 GWh erzeugt. Der Wasserspiegel schwankt 

während des Betriebs zwischen 245 und 240 m über NN. Der Speicherinhalt liegt 

bei 2,1 Milliarden m³, von denen 1,444 Milliarden der steuerbare Betriebsraum 

sind.
Der Stausee liegt in der borealen Zone Finnlands bei den kleinen Orten Lokka und

Hanhireikä.
Der gestaute Wasserlauf ist (vermutlich) der Fluss Luiro, ein Zufluss des Kemijoki.
Ein weiterer großer Stausee Finnlands ist der Porttipahta-See. Seit 1981 wird 

Wasser vom Lokka-Stausee durch den Vuotso-Kanal zum Porttipahta-See 

übergeleitet.
Im Stausee ist sehr fischreich. Auch viele Vögel leben hier, von denen der 

Seeadler der berühmteste ist.

zurück

weiter


zurück zur übersicht nach Saariselkä: Link



powerded by WaveWebdesign.de