6 Tag: Fahrstrecke von Saariselä nach Ivalo

     
Alte Eismeerstrasse

Alte Eismeerstrasse: Link

Die alte Eismeerstrasse

 Eismeerstrasse: Link

Richtung Murmansk

 Richtung Murmansk: Link

Touristen Attraktion bei Karhunpesäkivi

 Touristen Attraktion:Link

Fahrstrecke von Saariselkä nach Ivalo

nach Ivalo: Link


 solche Exemplare
 bekommt man sehr selten
 zu sehen:

 Link

Die Bährenhöhle

 Eine Bährenhöhle:Link

Anstieg über Treppen

 Zur Bärenhöhle: Link

Rentier

Das erste Rentier aus der
Nähe gesehen: Link

Rentier
 Wir sehen vereinzelte
 Rentiere: Link

Rentier Herde
 Die erste Rentierherde:
  Link

Rentier
 vereinzeltes Rentier:
  Link

Nach dem Frühstücksbuffet im Lappland Hotel in Saariselkä starteten wir gegen 9 Uhr über die alte
Eismeerstrasse in Richtung  Ivalo. Die alte Eismeerstrasse endet heute südöstlich des Inarisees an der
russischen Grenze. Wir fahren die neue Finn-4 am fischreichen See Inarijävi in nordwestlicher Richtung weiter.
Der Inarisee wird auch der heilige See der Lappen genannt. Zum Schutz vor Bären bestatteten die Lappen ihre
Toten auf Inseln im Inarisee. Bei Karhunpesäkivi besichtigten wir eine ehemalige Bärenhöhle.
Auf der Weiterfahrt sahen wir erste vereinzelte Rentiere. Da die Tiere nachts die aufgewärmten Strassen des
öfteren als Schlafplatz nutzen, ist bei Nachfahrten besondere Vorsicht geboten.

zurück

 

weiter



zurück zur Übersicht: Link



powered by WaveWebdesign.de

zurück: Home