5 Tag: Deutscher Soldatenfriedhof bei Rovaniemi auf unserem Weg nach Saariselkä

     
Deutscher
                          Soldatenfriedhof in Rovaniemi

bei Rovaniemi: Link

Kriegsgräberstätte bei
                          Rovaniemi

Zugangswweg zum

Soldatenfriedhof: Link

Kriegsgräberfriedhof

Zugang zum

Kriegsgräberfriedhof: Link

Kriegsgräberfriedhof
Gedenktafel

Gedenktafel: Link

Soldatenfriedhof in der
                          Nähe von Rovaniemi

Gedenkstätte: Link

Eindrücke beim
                          Soldatenfriedhof in der Nähe von Rovaniemi

Eindrücke beim 

Soldatenfriedhof in der 

Nähe von Rovaniemi: Link

Eindrücke beim
                          Soldatenfriedhof in der Nähe von Rovaniemi

Blick zum See in der Nähe 

vom Soldatenfredhof: Link

Auf der Strecke nach Saariselkä besichtigten wir den deutschen Soldatenfriedhof bei Rovanemi.

An der finnischen Front sind im 2. Weltkrieg etwa 15.000 deutsche Soldaten gefallen.
Die Mehrzahl ihrer Gräber liegt in Gebieten, die Finnland im Friedensvertrag von 1947 an die damalige 

Sowjetunion abtreten musste darunter auch die während des Krieges von der Wehrmacht angelegten 

großen deutschen Soldatenfriedhöfe Parkkina-Petsamo (Petschenga) und Salla mit nahezu 8.000 

Gefallenen. Umbettungen deutscher Gefallener im heutigen finnischen Staatsgebiet, vor allem aus den 

über den ganzen Norden des Landes verstreuten einsamen Feldgräbern, wurden unter Mitwirkung des 

Volksbundes bereits 1952 von finnischer Polizei durchgeführt. 1959 erfolgte durch den Volksbund die 

Zusammenbettung aller deutschen Gefallenen aus Mittel- und Südfinnland nach Helsinki-Honkanummi 

sowie aus Lappland und Oulu nach Rovaniemi-Norvajärvi.

Informationen bietet die Webseite des Volksbundes: Link 

Die Kriegsgräberstätte ist vom 1. April bis 30. September geöffnet.

zurück

 

weiter



zurück zur Übersicht: Link



powered by WaveWebdesign.de

zurück: Home